guter oder schlechter Zahnarzt

Erhebt der Zahnarzt keine Daten vor dem Kostenvoranschlag (KV), dann enthält der KV vermutlich nur Dinge, die dem Zahnarzt das meiste Geld bringen, nämlich Implantate und Kronen!

Die richtige Parodontitis Behandlung – nicht Parodontose

Parodontitis Behandlung hat nichts mit Mundhygiene oder Parodontose zu tun!

Zahnfleisch als Spiegel unserer Gesundheit

Das Zahnfleisch ist kein Spiegel unserer Gesundheit, kann sich aber negativ auf unsere Gesundheit auswirken.

Ursachen Parodontitis

Die Parodontitis Erkrankung hat Ursachen, die man zum Glück behandeln kann!

Parodontitis – Test Munddusche sinnvoll

Eine Munddusche ist eine gute Therapie bei Parodontitis, Bakterien können Sie sich damit NICHT in Taschen spülen!

Parodontitis und Schwangerschaft

Veröffentlicht von Jaroslav Belsky am 02, Jul - 2009

Schwangerschaft ist eine biologische Phase im Leben einer Frau, in der es zu erheblichen hormonellen Veränderungen kommt.

Durch die Zunahme an weiblichen Geschlechtshormonen, Östrogene und Progesteron, wird unter anderem auch das Parodont beeinflusst. Das Zahnfleisch besitzt Östrogen- und Progesteron- empfindliche Rezeptoren.

Hierdurch können bereits bestehende Zahnfleisch Entzündungen (Zahnfleischbluten) während der Schwangerschaft verstärkt und leichter ausgelöst werden. Untersuchungen der letzten Jahre deuten darauf hin, dass eine unbehandelte Parodontitis ein Risikofaktor für eine Frühgeburt sein kann und demzufolge frühzeitig behandelt werden sollte.

schwanger_paroBei bestehender Parodontitis werden diverse Bakterienprodukte aus dem Zahnfleisch freigesetzt. Diese Bakterienprodukte führen dazu, dass unser Immunsystem vermehrt Abwehrstoffe – sogenannte Zytokine – freisetzt.
Im Fruchtwasser wurden diese Zytokine ebenfalls nachgewiesen und zeigen einen Anstieg bei Frauen mit vorzeitiger Wehentätigkeit.
Tierexperimentelle Untersuchungen am Goldhamster haben gezeigt, dass gewisse Zytokine von gramnegativen Bakterien einen dosisabhängigen, schädlichen Einfluss auf das Geburtsgewicht haben und zu Missbildungen führen können!

Heute weiß man, dass eine Parodontitis das Risiko für eine Frühgeburt um das 7,5-fache erhöhen kann.

Zudem weisen Studien auf einen Zusammenhang zwischen Parodontitis und untergewichtigen Frühgeborenen hin.

Erste Trends zeigen, dass eine nicht-chirurgische Parodontitistherapie den Schwangerschaftsverlauf günstig beeinflussen kann.

Quelle: 2009_ paro_schwangerschaft

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Jaroslav Belsky

Jaroslav Belsky

Nicht der Wind, sondern wie wir unsere Segeln setzen bestimmt unseren Kurs! Zahnarzt bei Denta Beaute Tel: +43 (1) 369 66 25 Billrothstrasse 29 1190 Wien

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle PlusYouTube

Eine Antwort to “Parodontitis und Schwangerschaft”

  1. Silvia sagt:

    Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/383414_1190/dentalnews.at/html/wp-content/plugins/gd-star-rating/code/blg/frontend.php on line 705

    Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/383414_1190/dentalnews.at/html/wp-content/plugins/gd-star-rating/code/blg/frontend.php on line 574

    Wenn sie noch mehr Fragen oder Intressen haben kann ich ihnen nur empfehlen die Seiten http://www.fruehchenforum.com oder http://www.fruechen-info.at zu besuchen.
    Hier können sie wirklich alles nachfragen und alles in erfahrung bringen.
    lg
    Silvia

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Hinterlassen Sie eine Antwort