guter oder schlechter Zahnarzt

Erhebt der Zahnarzt keine Daten vor dem Kostenvoranschlag (KV), dann enthält der KV vermutlich nur Dinge, die dem Zahnarzt das meiste Geld bringen, nämlich Implantate und Kronen!

Die richtige Parodontitis Behandlung – nicht Parodontose

Parodontitis Behandlung hat nichts mit Mundhygiene oder Parodontose zu tun!

Zahnfleisch als Spiegel unserer Gesundheit

Das Zahnfleisch ist kein Spiegel unserer Gesundheit, kann sich aber negativ auf unsere Gesundheit auswirken.

Ursachen Parodontitis

Die Parodontitis Erkrankung hat Ursachen, die man zum Glück behandeln kann!

Parodontitis – Test Munddusche sinnvoll

Eine Munddusche ist eine gute Therapie bei Parodontitis, Bakterien können Sie sich damit NICHT in Taschen spülen!

Alternative Medizin – ein neuer Hype, die orthomolekulare Medizin?!

Veröffentlicht von Jaroslav Belsky am 28, Aug - 2009

Orthomolekulare Medizin – Hoffnungsträger oder Geldpumpe der Nahrungsergänzungsmittelindustrie?

Wieder ein neuer Hype auf dem Sektor der “ganzheitlichen, alternativen, oder eben der orthomolekularen” Medizin!

Der Begriff „ orthomolekulare Medizin“ wurde erstmals  von Linus Pauling, einem amerikanischen Chemiker (1901-1994),  ins Leben gerufen.  Die orthomolekulare Medizin ist eine alternativmedizinische Methode, die davon ausgeht, dass die Bevölkerung an einer chronischen Mangelversorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen leidet und Erkrankungen durch Zufuhr derselben verhindert/geheilt werden können.

miteinanderZum Zeitpunkt der aktivsten Zeit von Pauling, die in die Nachkriegszeit fiel (so gegen 1930) mag diese Theorie vielleicht zugetroffen haben (1 Weltkrieg 1914-1918), jedoch sprechen die Spitäler heute ein anderes Bild. Krankheiten wie Nachtblindheit (Vit. A Mangel), Rachitis (Vit. D Mangel), Myopathien (Vit. E Mangel), Beri-Beri (Vit B1 Mangel), Pellagra (Niacin Mangel), Skorbut (Vit. C Mangel) kennen die Ärzte in Europa nur aus den Lehrbüchern. Die Betten in unseren Spitälern sind belegt von Menschen, die unter dem sogenannten „Wohlstandssyndrom“ (heißt wirklich so) leiden. Darunter fallen Erkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes Mellitus II, Arteriosklerose, Übergewicht, Fettstoffwechselstörungen und die koronare Herzkrankheit.

Was ist eigentlich Wissenschaft – ein Zahnarzt berichtet!?

Wir fressen uns also zu Tode, trotzdem glauben wir, wir hätten Mängel an Nahrungsmitteln … wieso? Eine mögliche  Geldpumpe Nahrungsergänzungsmittel?
Ein Erfolgsfaktor der orthomolekularen Medizin mag in den enormen Umsätzen der durch diese Behandlung geförderten Industrie liegen. Einer FORSA (Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analyse )-Studie zufolge greift in Deutschland jeder Dritte zu Nahrungsergänzungsmitteln, wodurch ein  Jahresumsatz von über 1 Milliarde Euro, allein für Vitamin- und Mineralstoffpräparaten, geschätzt wird. Auch Pharmafirmen sind mittlerweile auf diesen Zug aufgesprungen.

ruheWie bei vielen anderen alternativmedizinischen Methoden fehlen auch hier bis dato wissenschaftliche Studien, die die Wirksamkeit dieser Therapieformen bestätigen. Nichtsdestotrotz blüht das Geschäft mit orthomolekularen Ausbildungen und Behandlungsmethoden. Das geht sogar soweit, dass es Fortbildungsdiplome der Ärztekammern für „orthomolekulare Medizin” gibt. Was sollen uns unsere Ärzte da wohl vermitteln, Dinge, die noch nicht einmal mit Studien belegt sind – guten Studien, wir reden nicht von „Boulevard Studien“!

Ohne Studien, kein fundierter Wirksamkeitsbeweis
Egal ob Behandlung der Schul- oder Alternativmedizin,  unser Standpunkt liegt auf der Hand. Wenn es fachlich fundierte Unterlagen (evidenzbasierte Studien) für den Erfolg einer Behandlung gibt, sollte diese Methode der Öffentlichkeit zugute und zum Einsatz kommen – Vermutungen und Überlieferungen dürfen jedoch nicht als Basis einer Behandlung von Patienten herangezogen werden. Sehen Sie dazu auch den Clip „Homöopathie“ auf Checkdent.com

Woran liegt aber unser „Mangel“?
waermeNichtsdestotrotz fühlen sich Menschen leer, ausgepowert, müde und überlastet an. Wieso? Könnte es daran liegen dass wir Menschen uns immer mehr in eine Gewinnorientierte Gesellschaft treiben lassen, dass Empathie, soziale Wärme immer mehr von Mobbing, Profit Denken der Industrie (auch in der Medizin) verdrängt wird? Könnte das Bild (abgeschlagene, müde und frustrierte Gesichter), welches wir Tag für Tag in den U-Bahnen, Autos und Bussen weltweit erleben doch vielleicht von unserem Lebensstil herrühren? Aber gar nicht von einem Vitaminmangel, sondern daher, dass wir nicht mehr auf unsere Bedürfnisse, auf unsere innere Uhr und auf uns selbst schauen?

Eines können wir Ihnen garantieren, an einem Vitaminmangel liegt es nicht – einen schönen Arbeitstag wünschen wir Ihnen!

 

Sehen Sie einen Beitrag von einem Zahnarzt über Homöopathie in der Zahnmedizin!

Mehr zu diesem Thema finden Sie auch hier!

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 1.0/5 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: -1 (from 1 vote)
Alternative Medizin - ein neuer Hype, die orthomolekulare Medizin?!, 1.0 out of 5 based on 1 rating
Jaroslav Belsky

Jaroslav Belsky

Nicht der Wind, sondern wie wir unsere Segeln setzen bestimmt unseren Kurs! Zahnarzt bei Denta Beaute Tel: +43 (1) 369 66 25 Billrothstrasse 29 1190 Wien

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle PlusYouTube

3 Antworten to “Alternative Medizin – ein neuer Hype, die orthomolekulare Medizin?!”


  1. Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/383414_1190/dentalnews.at/html/wp-content/plugins/gd-star-rating/code/blg/frontend.php on line 705

    Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/383414_1190/dentalnews.at/html/wp-content/plugins/gd-star-rating/code/blg/frontend.php on line 574

    Hallo Herr Siegmund,

    Vorerst danke für Ihren Post, wobei wir gleich die Emotionen rausnehmen wollen, denn es geht hier nicht um Meinungen, es geht vielmehr darum “was ist”. Zudem “was ist” werden wir durch Gespräche kommen, nicht durch den Austausch von Meinungen.

    Es ist egal was man zu diesem Thema ließt, denn zu lesen gibt es sehr viel im Web und auch so in der wissenschaftlichen Literatur – das meiste ist Unsinn. Wir orientieren uns an Studien, die einen gewissen Anspruch erfüllen und nach wie vor gibt es in Evidenz basierten Datenbanken wie z.B. der Cochrane.org Datenbank nichts zu diesem Thema. Im Gegenteil, umso mehr man sich mit diesem Thema seriös beschäftigt, umso mehr kommen die Lügen zum Tage. Kürzlich untersuchte der europäische Konsumentenschutz die Wirkung von den sogenannten “Schüssler Salzen” – das Ergebnis war sehr ernüchternd.

    Das Problem der “Schulmedizin” ist, dass die meisten Studien leider ebenfalls schlecht sind und so findet man Ausdrücke wie “zytotoxisches Zellgift” nicht nur in alternativ medizinischen Studien, sondern auch eben in der Schulmedizin. Der erfahrene Leser erkennt sofort diesen Pleonasmus und weiß, dass solche Studienausdrücke nur dazu dienen, um den Leser zu beeindrucken.

    Was Ihr Schreiben im Detail angeht, dann dürfen Sie nicht die Beweislast umkehren – denn wenn Sie behaupten, dass eine Therapie wirkt, dann müssen Sie den Nachweis dafür bringen und nicht verlangen, dass wir Ihnen einen Nachweis bringen, dass die Therapie keinen Nutzen hat. Diese “Beweisumkehr” wird sehr gerne gemacht, entspricht aber nicht dem Evidenz basierten Standard.

    Im Auge behalten sollten wir aber immer: es geht um uns und deshalb tauschen wir hier Erkenntnisse aus – Meinungen sind irrelevant!

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
  2. Siegmund Appl sagt:

    Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/383414_1190/dentalnews.at/html/wp-content/plugins/gd-star-rating/code/blg/frontend.php on line 705

    Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/383414_1190/dentalnews.at/html/wp-content/plugins/gd-star-rating/code/blg/frontend.php on line 574

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Sie scheinen zwar über die Thematik zu urteilen, aber nicht mal die wesentlichsten Werke der orthomolekularen Medizin sowie der Thematik “Nährstoffe” überflogen, geschweige denn, intensiver reingeblättert zu haben. Ansonsten würden Sie eine Reihe von Hinweisen zu den wissenschaftlichen Quellen gefunden haben.

    Sie schreiben selbst: “Darunter fallen Erkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes Mellitus II, Arteriosklerose, Übergewicht, Fettstoffwechselstörungen und die koronare Herzkrankheit.”

    Dann erläutern Sie doch bitte die Ursache dieser Erkrankungen (bitte keine Symptomdarstellung) und stellen Sie dabei bitte auch das Ausmaß der Nährstoffversorgung dar.
    Erläutern Sie bitte zusätzlich, warum der Schweizer Gesundheitsbericht (meines Wissens war es jener aus 2008) sowie der Österreichische Gesundheitsbericht von Mangelversorgungen schreiben.
    Stellen Sie bitte dar, wie unabhängig jedes Vitamin und jene Mineralien sowie Spurenelemente im Körper agieren und wie wenig Ihrer Expertise nach enzymatische Prozesse von Mineralien gestützt bzw. wie wenig Einfluss Mineralien darauf haben und treten Sie damit auf wissenschaftlicher Basis in Contra zu den Aussagen sowohl der orthomolekularen Medizin sowie von Diätologen und Experten der Inneren Medizin.

    Ich freue mich auf Ihre Ausführungen und bitte um Information, sobald Sie diese auf Ihrer homepage hochgeladen haben.
    Besten Dank und wertschätzende Grüße
    Siegmund Appl

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  3. […] die Schwermetallausleitung, alternative Medizin, die Homöopathie – Homöopathie Video und medizinische Statistik haben Sie ja schon einiges […]

Hinterlassen Sie eine Antwort